Lisa's American Way of Life

Es geht so schnell vorbei!!

Samstag, 12.07.2014

Ich bin sooo faul, was Blog schreiben angeht...aber ich bin ja auch schon bald wieder daaaa!! 60 Tage nur noch! :D

Freue mich sooo auf euch alle!

Hier ist mittlerweile echt der Sommer eingekehrt, wir schwitzen, chillen am Pool und werden braun...ich bin gemein...ich weiß...aber ich schicke euch mal ein paar Sonnenstrahlen rüber! :)

Mein Wochenende bei den Niagarafällen war genial, wie habe unsere Volljährigkeit dort in Canada gut ausgenutzt und auch eine fazinierende Niagarafällentour gebuchtt. Nicht nur die Bootstour war fantastisch, sondern vor allem "behind the Falls." Einfach Wahnsinn! Und natürlich wurden wir mega nass! Ich hab viele Videos gemacht, da man das auf Fotos nicht so erkennen konnte. Die Videos zeige ich euch dann in 60 Tagen und bis dahin müsst ihr euch mit den Fotos zu frieden geben.

Freitag abend, Feuerwerk Niagarafälle beleuchtet so schön Bootstour...wir wurden nass!! soo nah... so viel wasser...es war unglaublich. Tunnel zum White Water Walk schnellste Strömung der Weltgigantische Wellen und Strömung hihi die Punkte sind die Höhlen, wo wir hinter standen! und hier direkt daneben! soaked nass, nässer...Lisa und Emelie  casinoooo! :D ja...einbisschen Alkohol war im Spiel Biergarten und danach aufs Riesenrad!

Jetzt morgen steht das große WM Finale an! Und alle deutschen Au Pairs würden gerne dafür nach Deutschland einfliegen! Ich hab schon vor diesem Jahr gesagt, wehe Deutschland wird Weltmeister, wenn ich im Ausland bin! Verdammt! Naja. Feiert alle ordentlich für mich mit, wenn wir morgen die Argentinia vom Platz fegen! Ich tippe 5:1 :D

Heute ist es hier mega warm , deshalb fahre ich jetzt mit meiner Familie zu dem Pool von den Großeltern. Ich versuche mich die Woche (am Montag) nochmal auf zuraffen und einen weiteren Blog zu schreiben, ich muss euch schließich noch von Pattys Besuch erzählen und vieles mehr!.

Fühlt euch gedrückt!! 60 Tage nur noch!! Freue mich soooo!!

100 days left !!! :)

Montag, 02.06.2014

Heute genau in 100 Tagen komme ich zurück! :) Ab jetzt geht es ans runterzählen! :) :*
Ich freue mich jetzt schon sehr auf Deutschland, auf euch, auf das Essen...aber ich werde auch von Tag zu Tag trauriger! Es ist schon komisch, hier nach einem Jahr weg zu gehen! Vor allem da Bec jetzt schon anfängt nach dem neue Au Pair zu gucken! Ich werde die echt vermissen! Aber ich komme ja wieder und besuche sie!

Am Samstag morgen war ich mit Lara, einer Freundin von ihr, Judith, Jonas, Marinella und Emelie auf dem Color Run in New York bzw in Queens! Es war wahnsinn! Wir hatten tolles Wetter und die Stimmung da war einfach bunt! :D Ich will das auf jeden Fall nochmal machen! v.l.n.r. Emelie, Marinella, ich, Lara, Emie, Jonas, Judith da waren wir noch sauber! :D nach dem ziellauf...noch mehr farbe und musik! immer Bunter! wir hatten so Spaß! :D hihi...orange hand colorful party time judith und ich! :) hier noch mal alle in bunt! musik und farben...geile stimmung! jump jump ich denke ihr könnt euch vorstellen, wie meine dusche nachher aussah! :D

Abends sind wir dann noch in NYC, nach einer gründlichen bunten Schaumdusche, feiern gegangen! Wir haben einen Limo Ride durch NYC gemacht und waren danach in einem Club! Das war cool. :) innere der limousine! :) farbwechsel! :) v.l.n.r. Romina, Judith, Jonas, ich und Alex...besten! :)

Sonntag nach meiner letzten Class für die Niagara Fälle war ich noch am Strand, denn so langsam kommt der Sommer, 25°, shorts und Sonnenschein! :) Perfekt! :D

UUUUUNNNNDDDD?! Nur noch   1 0 0   T a g e   ! ! ! Ich freue mich auf euch! Kussi! :*

Puerto Rico

Dienstag, 27.05.2014

Huhu ihr Lieben,

nachdem ich mich von meiner Sehnsucht nach Puerto Rico erholt habe, bin ich doch endlich wieder fähig Blog zu schreiben! :D :D

Wir hatte echt eine tolle Zeit da, nur das Wetter hatte leicht etwas gegen uns...wir sind um 4 Uhr nachts in San Juan gelandet, nachdem wir beim Verlassen des Flughafens den Hitzeschlag überlebt und im Hotel eingecheckt haben, sind wir totmüde ins Bett gefallen. Die Zimmer waren klein, doch jedes Zimmer hatte sein eigenes Bad und jedes Bett seinen eigenen Ventilator! :) DEN MAN BRAUCHTE!!! Am ersten Tag hatten wir noch traumhaftes Wetter, 35° und Sonne mit einem kurzen Regenschauer gegen Abend. Den Tag haben wir natürlich am Strand verbracht. Es war traumhaft: Wahnsinn Traumhaft, Aussicht von der Strandbar Wo wir uns natuerlich erstmal einen leckeren Cocktail gönnten! Sogar Legal! :D Caipii! :) Wasser war ein Traum...wir hatten Spaß! Leider war es etwas bewölkt sonst wäre es richtig türkis gewesen... Da waaaar ich!! abends sind wir dann mit den Leuten von dem Hostel zur Ladys Night gegangen, free drinks for us! :D Die Leute vom Hostel sind so cool und manche echt gute Freunde geworden, besonders der Abend war hammer! Wir hatten so einen Spaß da! Bester Nightlife Tour Guide: Saby!! Nach der Bar sind wir mit ein paar Leuten noch zur Corner Bar gefahren, die 50 Meter von unserem Hostel entfernt war. Die Nacht hatte es mega geschüttet, doch wir (ich) hatten voll Spaß im Regen zu tanzen, na was das wohl bei uns ausgelöst hat! :D
Um 5 Uhr sind wir dann ins Bett und am nächsten Tag ging es wieder an den Strand, doch da fing das Wetter schon langsam an nicht mehr unser Freund zu sein. Abends bin ich dann alleine mit denen vom Hostel zum Bar Hopping ins Studenten Viertel gegangen. Dort habe ich dann Dank Saby, the best Nightlifeguide ever, "Bachata" gelernt, eine typische Tanzart von Puerto Ricanern! :D Das hat echt Spaß gemacht und ich habs natürlich schnell gelernt und bin als Touri gar nicht mehr aufgefallen! ! Freitag sind meine Mädels und ich dann noch mit zwei anderen vom Hostel zum Ocean park gefahren, haben uns 2 Surfboards ausgeliehen und uns ans Surfen gewagt. Wir wollten erst einen Kurs machen, doch die Angestellten vom Hostel sagten, das lohne sich nicht und man muss es eh selber rausfinden. Also wagten wir uns in die Wellen. Dank den mir vertrauten Atlantikwellen aus Frankreich hatte ich keine Angst und konnte zumindest die Wellen catchen, doch das Aufstehen hat mir blaue Flecken zugefügt und den Erfolg nicht gegönnt. Einmal stand ich fast auf dem Brett, doch noch in der selben Sekunde war ich unter Wasser und das Bord nach einem Zusammenprall mit meinem Kopf über anstatt unter mir. Na ja, der Ergeiz hat mich gepackt und ich hatte trotzdem Spaß! Weiter üben bis zum Erfolg werde ich dann jetzt wohl erstmal weiterhin in Frankreich!  hihi da waren wir noch hoch motiviert! :D hier auch! :D auf gehts!! und die Motivation sank... hmm...leider kein Foto davon, wie man steht, also Fuß-Wellen-Foto! :DFreitag Abend sind wir dann mal wieder nach einem lustigen Vortrinken im Common Room in einen Club gegangen und haben bis morgens früh dort auf der Tanzfläche und Bühne gedanced!
Samstag wurde das Wetter dann zu unserem Feind, eigentlich war vom Hostel eine Tour zu einem besonders schönen Strand geplant, doch die wurde auf Grund von Dauerregen gecanceled! Ich waren so enttäuscht, doch die Nightlife Tour hat uns dann wieder gute Laune gemacht, welche dann Sonntag erneut von dem Unwetter zerstört wurde, da ebenfalls die Tour zum Regenwald gestrichen wurde, genauso wie die Party-Boots-Tour! Wir waren so enttäuscht und haben uns in einer Regenpause zum Strand gewagt. Nach 2 Minuten sonnen mussten wir allerdings schon vor dem Gewitter flüchten. Aber wir haben das beste daraus gemacht und sind auch den letzten Abend noch mal mit allen ausgegangen! Und am nächsten Tag ging es dann schon wieder zurück.
Doch trotz alledem hatten wir echt eine tolle Zeit, wir haben super nette Leute von überall her kennen gelernt und all den Partyentzug von 8 Monaten nachgeholt! Es war toll! Und dass ich den Regenwald und den Beach nicht sehen konnte, ist halt ein Grund dafür nochmal zurück zu kehren! :)
Montag Nacht um ein Uhr war ich dann wieder zu Hause und am nächsten Tag ging es ran ans arbeiten! Es war soo süß, wie sehr sich Emy und Abby am nächsten Tag gefreut haben mich zu sehen! Ich hab die beiden echt vermisst. Die Woche über hatten wir so tolles Wetter, wir sind Geocachen gegangen, auf Spielplätze und und und...

Hier in New Canaan war es mittlerweile endlich grün geworden! Its amazing! An dem Wochenende bin ich mit Jonas (wir haben 3 männliche Au Pairs hier) Kajak fahren gegangen! Das hat echt Spaß gemacht. Auf dem Weg dahin sind wir mit meinem Jeep UND Dach runter gefahren! Das ist der Hammer! Jetzt liebe ich mein Auto noch mehr!

Darauf die Woche habe ich in meiner freien Zeit viel das warme Wetter genossen, in dem ich mit Alex, Jonas und Judith (alles Deutsche) Basketball, Tennis spielen und Eis essen war! Und war sogar einen Abend auf einem Macklemore Konzert in NYC! Das war cool, auch wenn er nur ne knappe Stunde auf der Bühne war! And we danced... and we cried... and we laughed... and had a really really really good time! :)

Dieses Wochenende haben ich endlich nochmal Pia wieder getroffen und wir haben bei traumhaft sonnigem Wetter im Central Park gechillt. Ne Art Döner und yummie Juice! Finally Summer Clothes! :)

Gestern (Montag) hatten wir hier Feiertag: "Memorial Day" Hier in der Stadt gab es dann eine große Parade, mit Feuerwehr Autos, Soldaten, Pfadfinder... die Parade geht los. alle maschieren. Oldtimer...wunderschön! :) die Pfadfinder ganz anders, als die deutschen Feuerwehr Autos. oder nicht?! Papa, Patty, Joachim, ...?! und hier die ganz alten Feuerwehr Autos oder auch Das war schon beeindrucken, alle waren in den farben der Amerikanischen Flagge angezogen und auch ich trug meinen Amerika Schal! :D Und nicht zu vergessen, jeder hatte natürlich ein kleines Fähnchen in der Hand und jubelte den Leuten in der Parade zu! So richtig amerikanisch halt. Jeder Deutsche fragte sich, wo denn die Candys und Bonbon bleiben, die geworfen werden! :D :D Wie dem auch sei, es war toll das mal mit anzusehen!

106 Tage meine Lieben und Lisa is back in town! Ich freue mich mega auf euch alle.
Dicken Drücker! :*

Karibik!! Ich komme! :)

Dienstag, 06.05.2014

Auf gehts!

Ich habe gerade meine Tasche zu gemacht, online eingecheckt und noch dämliche $25 für mein Gepäck bezahlt. Aber gut! In 5 Stunden geht es mit dem Zug nach NY, von da aus nehmen wir den Bus Shuttle zum JFK und dann geht es auf in den Flieger nach PUERTO RICO!! Sonne, Strand und Meer!! Hoffentlich, die Wettervorhersage ist leider nicht so gut, aber wir denken positiv und hoffen, dass es noch besser wird! :) Ich bin schon total aufgeregt! Leider mussten wir gerade feststellen, dass wir keine Versicherung für unser Gepäck haben, also drückt uns die Daumen, dass nichts verloren geht! In Puerto Rico ist dann erstmal beachen, braun werden und Party angesagt (dort ist trinken ab 18!! :) ) wir wollen aber auch einen Surfkurs und evtl eine Tour in den Regenwald machen! Mal schauen, weiß noch nicht, ob ich mich in den Regenwald reintraue, mit all den Spinnen und anderen Biestern die da Hausen! Montag geht es dann schon wieder zurück, nachdem wir 6 Tage in der KARIBIK waren!

Freut euch also auf den nächsten Blog, mit all den neidisch machenden Fotos und Erzählungen!

Dicken Drücker an euch alle! :) :*

Nur noch 126 Tage! :)

Lena und ich wiedervereint!!

Montag, 28.04.2014

11.4., der große Tag! LENA KOMMT! Ich war den ganzen Tag schon so aufgeregt und nervös und erst recht, als ich die ganze Nachrichten von Deutschland bekommen habe: "Hast du schon was von Lena gehört?!" "Ist sie schon in Chicago?" "Hat sie sich schon bei dir gemeldet!" "Wann holst du sie ab!?" "Wann kommt sie an!?" Kleine Lena auf großer Reise, (für die, die es nicht wissen, Lena hatte einen 10-Stunden-Flug bis nach Chicago, der in DE schon gecancelt wurde und darauf hin ein neuer gebucht werden musste, sie kam demnach 2 Stunden später in Chicago an. In Chicago musste sie auschecken und wieder einchecken, da der folgende Flug ein Inlandsflug war, der hatte jedoch auch Verspätung, Lena kam also anstatt um 7.45 um 9.15 abends in New York an und musste von da aus noch den Shuttle Bus zur Grand Central nehmen. Dort habe ich sie dann abgeholt.) da macht man sich schon mal Sorgen, ob alles gut läuft. Habe ich auch! Aber, meine Lieben, als ich mit Pia in New York City im Vapiano saß und wir unser Dinner verspeisten und Bierchen schlürften, bekam ich um 9.30 eine Whats App Nachricht: "Sitze jetzt im Bus" Ich bin total ausgeflippt. Ich war so aufgeregt auf einmal und tausend Gefühle durchströmten meinen Körper, Erleichterung, dass sie heile angekommen ist, dass sie es geschafft hat...Freude, dass sie in NY ist und nicht mehr weit weg...und vieles mehr! Ihr müsst Pia mal frage ich war so hibbelig und aufgekratzt. Wir tranken unser Corona aus und machten uns zu Fuß auf dem Weg zur Grand Central. Da wir dachten, dass Lena Bus deutlich länger braucht, sind wir in der Grand Central noch auf Toilette und schlenderten danach gerade gemütlich durch die große Halle, als mich auf einmal jemand von hinten ansprang! Ich hab mich so erschrocken, realisierte aber schnell, dass es Lena war! SIE WAR DA! Unglaublich es war so cool! Nachdem wir uns lange gedrückt haben und ein paar Freudetränen liefen, haben wir natürlich wie in Facebook vorher angekündigt unser Huckepackkinderbild aktualisiert: Endlich! :)

Auf der Stunde Fahrt mit dem Zug zurück haben wir viel gequatscht. Lena war schon fast 24 Stunden wach. Meine Family hat natürlich schon geschlafen als wir erst gegen 11:30 Uhr nach Hause kamen. Also stand Lena das große Kennenlernen erst am nächsten Tag bevor. Ich hatte sie also ganz für mich! :)

Als Lena und ich allerdings aufstanden, waren Bec, Dave und die Kids unterwegs. Also haben Lena und ich gemütlich und lecker zusammen gefrühstückt! (Sie hat mir mein langersehntes Roggenbrot mitgebracht) Später kamen dann meine Hostparents und die Kids! Die Mäuse habe Lena sofort ins Herz geschlossen, nachdem sie diese mit Kinderschokolade erobert hat! :D Doch lange quatschen war nicht, denn Bec hat uns Karten für ein Baseball Game besorgt und zwar ein Game der Yankees gegen die Red Socks. Und das waren nicht irgendwelche Tickets wir hatten Plätze in der 19. Reihe direkt am Spielfeld. Den Preis einer Karte darf man gar nicht erwähnen aber aber 2-stellig war er nicht mehr und die 1 stand auch nicht vorne! Unglaublich! (Bec hat die einfach so von ihrer Arbeit bekommen) So haben wir nach dem Kennenlernen direkt den Zug ins Stadion genommen und dort Pia getroffen. Es war unglaublich! Riesiges Stadion und natürlich haben die Yankees gewonnen. Wir hatten sogar nen VIP Eingang. Cap wurden natürlich auch gekauft, wenn man schon nichts für Ticket zahlt! Beste Sicht! :) Tadaa! :) meine chicas und ich! ;) :D Go Yankees!! Nach dem Sieg sind wir in die nächste Ubahn bis runter zu Spitze von Manhattan um dort die Fähre zu nehmen, die an der Statue of Liberty vorbei fährt. Ich habe meine Angst überwunden und mit Lena einen Platz an der Reling ergattert. Sooo schön mit dir! Love you! :) :* Da ist sie!Nach der Seetour haben wir uns eine Kleinigkeit zu essen geholt und sind hoch bis zu Brooklyn Bridge gelaufen, auf dem Weg haben wir noch einen Zwischenstopp auf der Wallstreet gemacht, wo der berühmte Bulle steht!  Für die, die es nicht wissen. Man sagt es bringe Glück, wenn man die Hoden des Bullen berührt! Als ran an die Eier! :D Und einmal von vorne! :D Schwesterherz! <3 :) Von der Brooklyn Bridge aus sind wir dann in die Ubahn bis hoch zum Central Park. Mittlerweile war es schon dunkel geworden und wir konnten NY by night sehen! Der typ der das Foto gemacht hat, hatte es leider nicht so drauf! Aber gut!Müde, kaputt und geschafft aber glücklich liefen wir dann die 5th Avenue runter bis zur Grand Central und den Zug zurück!

Am nächsten Tag haben wir dann erstmal ausgeschlafen und sind später in die Danbury Mall shoppen gegangen und anschließend in die Cheesecake Factory! Yummie! Lena hat gut geshoppt und auch ich hatte mehr ausgegeben, als ich wollte! Cheesecake Factory war Teil meines Geburtstagsgeschenk an Lena, um so mehr tat es mir leid, dass mir nach dem Abendessen so schlecht wurde, dass ich den Cheesecake nicht mit mit ihr essen konnte. Also haben wir es uns einpacken lassen und sind nach einer Pause an der frischen Luft wieder nach Hause gefahren. Die Kids waren so süß und immer noch so aufgeregt, dass Lena da war. Nach dem die Mäuse im Bett waren haben Lena und ich mit Bec und Dave unten im Kinoraum einen Film geguckt und dabei noch unsere Cheesecakes vernascht!

Montag fing dann wieder das Arbeiten an und da die Kids auch Ferien hatten, hieß es 10 Stunden durcharbeiten, um so schöner und leichter war es Lena an meiner Seite zu haben. Wir sind mit den Kids rausgegangen und da Abby unbedingt mit Lena Füßball spielen wollte, war Soccer-Training angesagt. Das war teils ziemlich amüsant, da meine Mäuse durch und durch Mädels sind! ' Iiiiih die Wiese ist nass", "Lisa, meine Hose ist dreckig geworden vom Ball" ... :D Es war herrlich. Leider kann ich die Fotos und Videos mit den Mäusen nicht hochstellen. Aber wenn ich wieder (in 4 Monaten) da bin, zeige ich sie euch alle!

Dienstag sind wir dann mit den beiden in das Kinder Museum gegangen und haben uns dort den Tag vertrieben! Und Mittwoch haben wir Chocolate Chip Cookies gebacken! Yummie! :) Abends sind wir noch in die Stamford Mall, wo Lena sich 2 Paar Schuhe kauft hat, daraufhin habe ich sie dann mit zum Au Pair Treffen geschleppt, wo sie dann einen Teil meines Clusters und meine Counclerin kennen gelernt hat. Nach Starbucks sind wir in den Frozen Yogurth Laden gegangen und haben erneut gesündigt! :D

Donnerstag hat Lena die Großeltern (von Bec die Eltern) kennen gelernt, die wollten, da sie ihre Enkel so lange nicht gesehen haben, mit denen ins Aquarium. So hatten Lena und ich am Vormittag etwas Zeit für uns und sind in meinen LieblingsIceCream Laden, wo es das beste Oreo-Eis gibt. einfach zu gut!! Nachmittags hatten wir dann wieder die Mäuse und abends haben wir endlich den Muscador geöffnet, den ich von Papa zum Geburtstag geschickt bekommen habe und für einen besonderen Tag/Besuch aufheben wollte. Bester! Urlaubsfeeling!

Den Freitag haben Bec und Dave mir freigegeben, da ich die Woche eh schon so viel und sonst zu viel gearbeitet hätte und Dave auf Grund des Feiertages eh frei hatte! Also nutzten Lena und ich den Tag um unsere New York City Tour zu vollenden! Erst ging es zum Times Square Mitten drin!! Und einmal die andere Seite!, dort holten wir unseren NYC Pass ab und machten uns auf den Weg zum Rockefeller, dank Ostern war es aber so überfüllt, dass wir erst ein Ticket für in 3 Stunden bekamen. Also nutzen wir die Zeit, um Madame Tussaud zu schaffen, in der Hoffnung es sei nicht genauso überfüllt. Doch dank Fast-Pass ist alles gut gegangen. Robert! <3 :D 49ers Football Player! Mit den Jonas Brothers on Stage Wir über New York! :D :D Dance Mooves mit Micheal Jackson! Grüße an die Tanzmädels! :D Nachdem wir dann auch aufm RockefellerAufm Rockefeller! hihi! :) waren ging es runter zum Empire und hier mussten wir wirklich warten! Denn hier für hatten wir keinen Fast-Pass! Aber auch das haben wir geschafft und waren irgendwann obenAufm Empire!! Nach einer Wahnsinns Aussicht sind wir dann wieder runter und haben den Tag mit einem leckeren Essen im Empire Restaurant ausklingen lassen!   In dem Empire restaurant...typisch Amerikanisch! Ich bin übrigens im Spiegel zu sehen! :D

Samstag sind wir dann erneut nach New York City rein und haben den schönen sonnigen Tag im Central Park genossen. Traumhaft schön und pure Movie Feeling! Wie viel Stars hier schon gedreht haben!! und wir waren auch daa! :) Danach bin ich mit Leni noch zum Ground Zero! Die Stimmung war dort und danach erstmal gedrückt, weil es einfach unvorstellbar ist, was da passiert ist! Für Mama haben Lena und ich uns dann einen Hot Dog von den berühmten Hot-Dog-Ständen gekauft  Yummie! (PS an Yvi: Wir wurden nicht verar***t und haben nur $2 gezahlt! Sorry!)

Sonntag wurde wieder mal wieder ausgeschlafen, wir haben gefrühstückt und uns für das große Easter Dinner schick gemacht! Leider, wie mir auffällt haben wir davon gar kein Foto, dabei waren wir so wunderschön in unseren Kleidchen! Aber das könnt ihr euch sicher auch so vorstellen! :D :P Nach dem Dinner mit meiner Hostfamily und den Großeltern sind Lena und ich noch in den Park gefahren und haben ein bisschen das schöne Wetter auf einer Decke im Gras genossen!

Montag fing dann wieder die Schule der Kids an und ich konnte Lena mal meinen eigentlichen Alltag zeigen. In meiner freien Zeit sind wir zum Strand gefahren und waren sogar trotz 10° im Wasser! :) Da war uns noch kalt... hier nicht mehr!! :D  nachmittags haben wir Abby von der Schule abgeholt (McPickup) und sind zum Chor! Dienstag war dann schon der vorletzte Tag und unsere letzte Nacht. Meine Hostfamily hat uns zum Dinner in die Cherry Street eingeladen. Das war ein schöner Abschluss. Mittwoch hatten wir dann zwar noch den ganzen Tag zusammen, doch nach meiner Arbeit hieß es dann Abschied nehmen. Hier noch ein Maggie-Maggie-Foto (für die, die es nicht wissen, Lena wird von Chris und Yvi immer Maggie genannt, da Chris uns am Anfang nicht auseinandner halten konnte und da es bei den Simpsons eine Lisa gibt und die Kleinere Maggie heißt, wurde Lena Maggie getauft.) Maggie und Maggie Der Abschied war echt schwer. Ich habe Lena bis zum Bus in NYC gebracht und auf der Zugrückfahrt liefen mir nur so die Tränen runter, vor allem als Bec und Dave nachfragten, wie es mir geht! Die waren so süß und haben mich schnell wieder abgelenkt, als ich zu Hause ankam! Sie haben mir auch gesagt, dass ich da zwei ganz tolle Schwestern habe!

Freitag hat mich dann leider eine nicht so schöne Nachricht erreicht. Ich habe eine Absage für die Kunstakademie in Münster bekommen. Ich war echt getroffen und es tat gut in dem Moment mit Mama zu Skypen und mich von ihr gedrückt zu fühlen. Auch Bec und Dave waren sehr überrascht und als Dave nach Hause kam, ist er straight auf mich zu und selbst als die Kids riefen 'Daddy, Daddy' meinte er: "Moment ich muss erst was anderes tun!" Er kam zu mir, drückt mich und sagte, dass er stolz auf mich wäre, ich hätte so hart dafür gearbeitet, ich hätte es verdient gehabt und dass es ihm leid täte. Das war so süß, mir stiegen daraufhin direkt die Tränen in die Augen! Mama, Dave hat wie du gesagt hast deinen Drücker von dir mitausgeführt! Ich habe es gespürt! Aber ich lasse den Kopf nicht hängen mein Traum ist noch nicht geplatzt und bevor ihr jetzt auf Grund meines Aprilscherzes Angst bekommt, ich bleibe doch noch 6 Monate, kann ich euch beruhigen, Bec hat heute die Papiere bekommen, die wir ausfüllen müssen, wenn ich verlängern möchte und die liegen schon im Mülleimer! Also macht euch bereit! In 4 Monaten möchte ich euch alle am Flughafen sehen! :D :) :*

Philadelphia

Dienstag, 08.04.2014

Endlich habe ich nochmal die Ruhe und die Geduld Blog zu schreiben...ich werde immer fauler, sorry. Aber so viel ist gar nicht passiert, seit Yvi wieder nach Hause geflogen ist.

Das Wochenende danach am 15.3. bin ich mit Marinella und Emelie nach Philly gefahren mit dem Megabus! Nach 3 Stunden standen wir in der 2 größten Stadt an der Ostküste! Die Sonne schien und wir hatten 14 Grad! Nach unseren unendlichandauerenden und sinkenden Minustemperaturen fühlte sich das an wie Hochsommer. Am liebsten hätte ich mich einfach nur in die Sonne gelegt und relaxed! Aber wir hatten die Hop-on-Hop-off Busse gebucht, also ging die Tour los. Bei dem schönen Wetter konnten wir ganz oben sitzen und die Tour genießen! Als erstes ging es zu dem berühmten LOVE-Sign, welches ich mir deutlich größer vorgestellt hatte aber gut! Da sieht es noch groß aus... hier schon weniger!!Nach den Fotos haben wir leider ganz knapp den nächsten Bus verpasst und mussten ne halbstunde auf den Nächsten warten, doch so hatten wir Zeit die Sonner zu genießen! Das tat gut. Unterwegs wurden uns auch viele andere Sehenswürdigkeiten gezeigt und erklärt, was wir am interessantesten fanden, war natürlich das Love-Sign und die Rockyfigur! Seit neustem mache ich hier Kick Boxen! ;)  An dem Samstag war die ganze Stadt übrigens schon in St. Patrick's Day Laune ( St. Patricks Day war am 17.3., der Monatg darauf), alle außen grün und innen blau! :D Es war echt lustig. Ich mit meiner grünen Jacke passte also gut darein! Nach der Hop on hop off Tour haben wir uns ein Restaurant gesucht und ich habe das für Philadephia berühmte Cheesesteak probiert! Schmeckte eigentlich ganz gut. Nicht immer mein Fall, weil es eben sehr viel Fleisch und Käse ist, aber wenn man mal da war, muss man das auch probieren. und natürlich ein leckeres Corona dazu!

Nachdem wir fast den Bus und den Zug in New York zurück verpasst haben , war ich abends spät gegen 12 wieder zu hause!

Darauf die Wochen ist nicht viel passiert, ich war zwischendurch lecker mit den anderen Au Pairs essen oder einen Kaffee trinken. Mittlerweile gehe ich donnerstags immer Volleyball im Fitnessstudio spielen und habe dort zwei männliche Au Pairs kennen gelernt, einer ist sogar aus Düsseldorf! Endlich mal keiner ausm Schwabenland oder Bayern! :D

Am Freitag war ich das erste Mal endlich richtig feiern! Wir waren in einem Club names Pacha, war echt gute Musik und gut gefüllt. Ich hatte allerdings am nächsten Tag eine Weekend Class für meine Credits, die ich für mein Visa machen muss. 8 Stunden am Stück. Mein Zeichenkurs ist nämlich leider gecancelt worden, da es zu wenige Teilnehmer gab. Na ja, Lisa hat die Nacht durchgemacht, ist direkt von NYC zur Class und hat abends sogar noch Babygesittet! 40 Stunden wach! :D Sonntag dann noch mal 8 Stunden Unterricht und die das Wochenende war schon vorbei!

Sonntag abend habe ich dann noch alles für Lenas Ankunft gebucht!! :) Denn in 3 Tagen ist sie hiiiieeer!! Wahnsinn! Ich freue mich sooooo! :) Lena?! Der Muscador steht bereit! :) :*

Ach ja, ich habe mich jetzt übrigens an der Kunstakademie in Münster beworben, um Lehramt für Kunst und Englisch zu studieren, ich komme also definitiv wieder (nix da 6 Monate verlängern -bezüglich Aprilscherz)! Nach dem ich all meine Bilder fertiggestellt und per Express nach Deutschland geschickt habe, ist Mama letzten Donnerstag nach Münster für mich gefahren und hat meine Mappe angegeben! Danke! :* Also ab jetzt alle gaaaanz feste die Daumen drücken! Ende April bekomme ich das Ergebnis! :) Ich hoffe sooo angenommen zu werden! Es wäre mein Traum!

Morgen bin ich schon 7 Monate hier! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! und ich will noch so viel sehen und machen!

Ich drücke euch alle gaaaaanz doll! Und dich, Lena, drücke ich in 3 Tagen in echt! Manoman, ich bin so aufgeregt! Ansonsten sehen und drücke ich euch alle wieder in ca 5 Monaten! Ich freue mich! :* <3

Halbzeit und Yvi zu Besuch!

Sonntag, 16.03.2014

Yvi kam am 27.Februar abends an. Nach dem sie zuerst mit den Shuttle vom JFK zur Grand Central und dann mit der Bahn zu mir gefahren ist, habe ich sie am Bahnhof abgeholt. Auf dem Weg dahin war ich total aufgeregt! Habe laut Musik gehört und mich so gefreut! Als sie dann vor mir stand, konnte ich es irgendwie noch gar nicht glauben! Auch im Auto, auf dem Rückweg nach Hause, wirkte alles so unreal.
Die Kids waren schon im Bett, also hat Yvi an dem Abend nur Bec und Dave kennen gelernt. Nach circa einer Stunde quatschen, sind wir dann hoch in mein Zimmer, denn schliesslich war Yvi schon 18 Stunden wach.

Am nächsten Morgen hatte ich und somit auch Yvi den ganz normalen Tagesablauf. Nur abends stand die Geburtstagsparty von Abby an, bei der wir sowohl als Entertainer tätig waren als auch selber Spaß beim Sekt trinken und dancen hatten. Hier in Amerika feiert man seinen Geburtstag das Wochenende vor oder nach dem eigentlichen Geburtsdatum. Abby hatte erst am 3.3. feierte aber eben 3 Tage vorher schon. Die ganze Klasse (17Kids) waren eingeladen. Eine Pyjamaparty inklusive Movie-Dance-Night war geplant. Vor allem auf der Dance-Party zum Schluss hatten Yvi und ich Megaspaß. Samstag ging es dann auf nach New York City! Mit unserem New-York-Pass sind wir zum Rockefeller Center, in Madame Tussaud, aufs Empire und Abends noch lecker essen gegangen!! First Times Square!! Rockefeller! At Madame Tussaud mit.. Robert... Johnny... tadaaa...alle sahen so unglaublich echt aus, mich hätte es nicht gewundert, wenn die sich aufeinmal bewegt hätten... Elton... Michael... Danach sind wir aufs Empire... im dunkeln, amazing!!

Nachdem wir am Sonntag erstmal ausgeschlafen haben, sind wir nach Danbury shoppen gefahren. Yvis Plan: Ich will nicht mehr als 250 Dollar ausgeben. Erster Laden: 200 Dollar! Lachend zu geil! GeldZunge raus Nach dem ausgiebigen Shoppen und Kalorienverbrennen beim An-und Ausziehen haben wir uns ein ordentliches Dinner in der Cheesecake Factory gegönnt. Vollgefuttert und kaputt sind wir dann zurück gefahren, denn schliesslich fing am nächsten Tag die neue Woche an. Montag hatte auch Abby Geburtstag, weshalb wir nicht zum Chor mussten, ich Yvi also leider nicht das Mc-Pick-Up-Drive School an der Schule zeigen konnte, da Abby den Rest der Woche immer mit dem Bus nach Hause kommt. Dienstagabend hatte ich dann wieder College, Yvi ist mitgekommen. Für sie war es genauso langweilig wie für mich, denn der Photokurs hat sich leider als ganz großer Fail herausgestellt! Unentschlossen man lernt nichts und ich bin froh, dass ich am Dienstag meine letzte Stunde habe. Mein Zeichenkurz wurde leider gecancelt! (zu wenige Teilnehmer...nach bravo!)

Mittwochabend stand dann das Starbucks-Meeting mit den anderen Au Pairs an! Ich hab Yvi natürlich mitgenommen und wir hatten echt Spaß mit denen, viel gequatscht und gelacht! Donnerstag waren wir tagsüber hier im Park Geocachen, bei dem wir fast erfroren wären, da wir ca -14 Grad hatten 1 von 3 Caches haben wir gefunden, die anderen zwei lies der viele Schnee nicht zu. Und das war in dem Cache!! Zack mitgenommen! :) für deutsche Cacher natürlich einzigartig!, abends sind wir dann in einem typisch-amerikanischem Diner essen gewesen. Freitag haben Yvi und ich für meine Hostfamily gekocht  Es gab deutsche Rinderrouladen!! und abends sind wir zu Christin gefahren und haben zusammen mit Lais (eine aus Brasilien) Billiard gespielt, ebenfalls viel gequatscht und den nächsten Tag in New York geplant!

Christin, Lais und spontan auch Pia sind mit uns nach New York. Zu erst sind wir mit der Fähre gefahren, die an der Statue of Liberty vorbeifährt, danach sind wir zum Ground Zero, das Denkmal vom 11. September, welches sehr bedrückend und eindrucksvoll war uns aber vorallem eine Gänsehaut bereitet hat. Nach einer Stärkung bei Mecces sind wir noch zur Brooklyn Bridge und zum Abschluss in den Central Park, wo wir sogar noch einen GeoCache gefunden haben. Ein echt schöner und runder Tag in New York also. Au der Fähre Lais, Christin and me. Aussicht auf Manhattan Die Freiheitsstatue.  Ground Zero ...wenn man sowas liest, kann man nicht beschreiben, was man da fühlt... unvorstellbar, dass die da mal standen. Brooklyn Bridge! Geocachen im Central Park!! Wir waren fündig! :) NYC at night! :) Central Park view!

Sonntag stand für Yvi und mich ein Gemütlichen an! Lange geschlafen, nochmal eine Runde Geocachen, Abschiedsessen in der Cherry Street (bestes Burger Restaurant hier in New Canaan) und abends im Bett bei einem Kölsch Fotos geguckt. Montag morgen habe ich sie dann zusammen mit Emery zum Bahnhof gebracht! Das war schon traurig,aber hey!! In 6 Monaten bin ich wieder da! Ich hatte schliesslich genau vor einer Woche HALBZEIT!! :) Damit haben wir uns dann auch aufgemutert! :)

Ich freue mich echt wieder sehr auf Deutschland und vor allem auf euch! <3 Aber jetzt steht erstmal noch der Besuch an, auf den ich mich am meisten und vor allem schon am längsten drauf freue! LENA!! Es sind nur noch 26 Tage! :)

Diese Woche ist leider nichts besonderes passiert, abgesehen davon, dass es mal wieder unter den Nullpunkt ging, während ihr in Deutschland bei 20 Grad die Sonne genießt! Mittwoch allerdings habe ich mit meinem Finni-Schatz geskypt, denn schliesslich wurde der schon 2 Jahre alt!! Wahnsinn. Und leider musste ich mich am Ende dieser Woche von Christin verabschieden, meine little Sis, die ist in Rematch gegangen und hat jetzt eine neue Familie in Boston, zum Glück nur 2-3 Stunden entfernt, also kann ich sie am Wochenende besuchen! :)

Gestern war ich in Philadelphia, doch darüber werde ich im nächsten Blog berichten, sobald ich die Fotos von den Mädels bekommen habe. Heute waren ich dann auf Finnis Geburtstagsparty! :) 3 Stunden lang per Skype dazugeschaltet, das war wie, als wäre ich dabei gewesen! :) Voll schön!

Dicken Drücker nach Deutschland! In 6 Monaten sehen wir uns wieder! :* <3

Schnee, Frühlingswetter, Vorfreude!!

Mittwoch, 26.02.2014

Huhu ihr Lieben,

Gestern war ich wieder im College. An sich macht der Fotokurs super viel Spaß und ist sehr interessant aber auch wirklich schwer. Blicke da noch nicht so durch aber das wird schon noch! :D Das Schwierigste ist echt, sich nach 8-10 Stunden Arbeit auf zu raffen und nach Norwalk ins College zu fahren. (Die Computerräume sind natürlich alle mit Apple ausgestattet! Wahnsinn echt!) Letzte Woche hatten meine Kids keine Schule (eine Woche Winternbreak) nach 10 Stunden arbeiten haben wir uns zum College gequaelt und mussten dort feststellen, dass der Kurs auf Grund von Blitzeis und Schnee ausfiel! Na bravo...also haben wir uns in die "Red Mango" gesetzt (Frozen Yogurth Cafe -Eis geht immer-) und gequatscht. Die Woche war echt hart, viel Schnee und Kälte!! Aber ich habe mir die Zeit mit den Kids gut vertrieben, wir waren mit Christin und ihrer Kleinen Rodeln und mit Marinella und ihrer Kleinen im Aquarium: Schlitten fahren in den Sonnenuntergang! Schnee Schnee ach und Schnee Haie zum streicheln! oho Nemooo uuuund...?! Doriiii! :)Nachdem ich das Wochenende vor der anstrengende Woche mit Marinella für 280 Dollar im Outlet shoppen war, war ich dieses Wochenende nach langem nochmal in New York City, das Wetter war so schön frühlingsmäßig!! Lara und ich haben auf den Treppen des Metropolitan Museum gechillt, die Sonne genossen und einen Fruchtshake getrunken. Yummie! Und gesund!! Die frau, die uns fotografiert hat, hat irgendwie nicht verstanden, dass das Museum mit drauf sollte aber gut! Später kam eine Freundin von Lara noch vorbei, mit ihr sind wir dann ins Vapiano essen gegangen. :) Ich war also mit "Lara" und "Jessica" essen...oh man...das klingt eher nach Frankreich, als nach New York! :D :D An der Bar vom Vapiano haben die Kellner sich alles andere als für unseren Ausweis interessiert...zack erstmal nen frischen Hugo bestellt! :) Soooo lecker!

Abends sind wir zurück zur Grand Central und haben dort Lara Freund abgeholt, der sie für 2 Wochen besucht. Das war so süß!! Uuuuuund!! bald geht es mir genausoooo! Denn!! Yvonne, Lena und Patrick kommen! Oh ha!! Ich freue mich so!

Morgen kommt Yvi!! Ich bin schon so aufgeregt und Yvi auch! Und dann ist es auch nur noch ein Monat, dann ist Leni endlich hier, im Mai geht es dann auf in die Karibik und dann machen sich auch schon Patrick und Antje auf den Weg zu mir! Im Juli, fahre ich vllt nochmal mit Freunden weg, im August geht es eine Woche mit meiner Family auf nach Martha's Vineyard und dann bin ich schon bald wieder zu Hause!! Das wir jetzt sooo schnell gehen!!

Ich drücke euch alle aus der Ferne! :*

Dicken Kuss dazu! :)

PS: Seit heute ist es mit dem Frühlingswetter schon wieder vorbei, -6 Grad und Schnee!

Skitrip nach Vermont (Mount Snow)

Montag, 10.02.2014

Hey Guys!! :)

Die Woche nach meinem letzten Eintrag ist nichts Spannendes abgesehen von ein paar Snowdays passiert! ABER: das langersehnte Skiwochenende näherte sich! Nach dem wir Au Pairs von dem Schnee mehr genervt als erfreut waren, wurde es endlich Zeit, dass wir den Schnee auch mal nutzen können.

Freitag nach der Arbeit wurden die Taschen gepackt und nach einem Dinner in Stamford sind wir zu Emelies Haus, um dort unseren bevorstehenden Trip mit einem guten Sekt einzuleiten! man tat das guuuut! <3Nach dem wir viel gequatscht, getrunken und Vorfreude versprüht haben, sind wir erst gegen 2 Uhr morgens ins Bett und schon um 5 wieder auf, um pünktlich um 8 Uhr an der Piste zu sein. Emelie war unsere Chauffeurin und nachdem ich, fairer Weise Emelie gegenüber, ca ne Stunde gegen meine Müdigkeit angekämpft habe, konnte ich meine Augen nicht mehr aufhalten und bin doch noch eingenickt. Wach wurde ich dann pünktlich zum Sonnenaufgang: Traumhaft schön. wir waren schon in den Bergen angekommen, was auch der Empfang meines Handys bestätigte! Die Vorfreude stieg und um halb 9 sind wir dann am Mount Snow angekommen. Nach einem Bananen und Müsliriegelfrühstück sind wir dann ab zum Skiverleih und waren um halb 10 auf der Piste! Oh man wie ich das vermisst habe! Ich liebe Skifahren...wir hatten super viel Spaß. Top!!   Aussicht!! Es war echt schön. Allerdings waren die Farben der Pisten etwas verwirrend. Anstelle von blau, rot und schwarz haben die Amis grün, blau und schwarz. Ne blaue Piste hier ist also ne rote bei uns. Um warm zu werden sind wir erstmal ne grüne (deutsch: blaue Piste) gefahren. Nachdem wir aber alle festgestellt haben, dass wir schon wieder drin sind, sind wir auf halber Strecke mit nem nächsten Lift wieder hoches war windig aber die Sonne kam ab und zu raus...Traum.!! :) endlich Spaß am Schnee!!und es ging die blauen (roten Pisten) runter! yippie es war sooo coool! Lunch haben wir zusammen oben auf der Hütte gegessen, doch anstelle eines guten, warmen, leckeren Jagertees, gab es für uns nur Wasser...na ja...gestärkt und mit frischer Energie sind wieder wieder losgestartet. Doch schon bald machten sich die nur 3 Stunden (ähm...ups...bei mir knappe 4 Stunden) Schlaf bemerkbar. Gegen 14 Uhr sind wir daher in die Hütte unten am Lift und wärmten uns mit einer heißen Schokolade auf. In einem Nebenraum (Eintritt ab 21) startete schon die Apres-Ski Party, super Stimmung und tolle Country Musik! Genial! Wären wir gerne rein! Aber so haben wir zumindest die Musik, die  zu uns schallte, genossen, bis wir dann gegen 16 Uhr zu unserem Hotel aufbrachen. Auf dem Weg dahin fing es stark an zu schneien und freuten uns schon auf den Neuschnee ab nächsten Tag, dass war ziemlich neu für uns, denn sobald wir als Au Pair tätig waren, verfluchten wir schließlich Neuschnee!! :D

Im Hotel angekommen, gönnten wir uns alle erstmal eine lange, heiße Dusche, bis wir uns fertig und eine Bar fürs Dinner ausfündig machten. In der Bar angekommen, hörten wir schon die Live Musik, doch wir mussten festellen, dass nur Ü60 die Bar besuchten, aber wir waren so ausgehungert, dass wir uns einfach über die Live Musik freuten und den größten Burger auf der Karte bestellten: reinbeißen unmöglich.. aber wir haben ihn aufgegessen...fast! :D

Zurück im Hotel ließen wir den anstrengenden aber tollen Tag mit Sekt und ein paar Trinkspielen ausklingen...totmüde und angetrunken vielen wir in unsere Betten.

Kaputt und schlaftrunkend aber mit neuer Motivation sind wir morgens um 8 zum Frühstück, haben danach unsere Sachen gepackt, ausgecheckt und sind wieder in Skiklamotten auf zum Mount Snow!! Doch viel mit Neuschnee war wohl nichts, nachdem wir mit eisigem Wind, Schneeregen und Nebel mit einem weiteren Lift auf die andere Seite des Berges sind, mussten wir feststellen, dass die Pisten mehr vereist waren. Aber es war unser letzter Tag, also sind wir nachdem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung" weitergefahren. Doch irgendwann waren wir so durchgefroren, dass wir sogar nach einer heißen Schokolade Schwierigkeiten hatten uns nochmal aufzuraffen. Doch der Spaß besiegte die Gedanken an die Kälte und wir sind nochmal bis ganz nach oben gefahren. Im Lift stellten wir dann fest, dass der Nebel mittlerweile so dicht geworden ist, dass wir das Ende von Lift gar nicht mehr sehen konnten. Oben angekommen, wurden wir mehr von Wind runtergedrückt, als dass wir gefahren sind. Nachdem wir sogar schon 2 Verletzte beobachten mussten, die runtertransportiert wurden, haben wir uns dazu enschlossen unsere Skier (das ginge kostenlos) gegen Snowboard umzutauschen, Marinella konnte Snowboard fahren und schlug uns vor, dies am Anfängerhügel (ohne Nebel) beizubringen. Voller Neugier stimmten Emelie und ich zu. Spätestens nach meinem ersten Versuch wusste ich, dass der Tag eher blau als erfolgreich enden würde!! Haha...ja es war echt schmerzhaft, man landete öfters auf dem Po, auf dem Knien oder auf den Handgelenken, als das man fuhr!. Aua!! Aber wir hatten trotzdem Spaß. Auf den Videos hört man wie, vor allem Emelie und ich, uns gegenseitig auslachen!! (aber die zeige ich euch alle, wenn ich wieder da bin (nur noch 7 Monate)) :D :D Es war herrlich schmerzhaft! Am nächsten Tag waren wir blau und ausnahmsweise mal nicht von Alkohol!! :D Echt schlimm, ich sah aus, als wurde ich verprügelt. Aber trotz alledem hat mich jetzt der Ehrgeiz gepackt und ich will es üben und lernen, bis ich es kann. Hier die Beweise: haha ja da lachen wir noch... plums...aua...hilfe.. haha....Glücktreffer, so profihaft sah das in echt nicht aus!! :D :D

Nach der Piste (die Lifte haben um 16 Uhr zu gemacht) sind wir noch was essen gegangen, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Schließlich wartete der Superbowl auf uns! :D Eine Stunde nach dem Kick Off waren wir zu Hause. Doch ich habe das Spiel nicht zu Ende geguckt, schließlich war schon lange klar wer gewinnt und es hat einfach kein Spaß gemacht, ich habe schon bessere Games gesehen. ;)

Bec und Dave sind echt süß, im Gegensatz zu anderen Gastfamilien fragen die immer nach, wie es mir geht, während ich auf Wochenendausflügen bin. Und so waren sie auch, als ich zurück kam. Sie wollten alles wissen. :D

Ach ja!!! Highlight des Wochenendes war auch: MEIN NEUES AUTO!! Es war zwar noch nicht da, aber sie hatten es schon gekauft! jaaaa.....und was ist es geworden?! deeeerr.....JEEP WRANGLER!! Traum!! In ROT!! Ist der nicht schön?! Ich liebe ihn!! Da aber zur großen Freude der Au Pairs am Montag wieder Snowday war und vor allem wir noch kaputt vom Wochenende waren und eigentlich alle noch ne Runde schlafen wollten, als die Kids in der Schule waren, konnte Dave auf Grund des diesmal wirklich vielen Schnees nicht den Jeep abholen...also musste ich mich noch bis Dienstag Abend gedulden.

Nachdem Dave abends mit dem Auto nach Hause kam, sind wir alle zusammen eine Spritztour gefahren, eine Runde Bec, eine Runde ich. Hammer, ich liebe dieses Auto und freue mich riesig immer Sommer mit offenem Dach durch New Canaan und bis zum Strand zu cruisen!! :D <3

Neben weiteren Snowdays, an dem sogar einmal Bec und Dave nicht zu Arbeit sind, ist in der restlichen Woche nicht viel passiert, am Freitag habe ich eine Movie-Night in unserem Kinoraum mit Marinella gemacht, Pizza bestellt und "deutsches Wasser" getrunken. Samstag kamen Marinella und Emelie zu mir und wir haben zusammen Chicken Curry gekocht, nachdem ich die Kids ins Bett gebracht habe, da Bec und Dave ausgegangen sind. Ansonsten habe ich nicht viel gemacht, da ich mich einfach nur ausruhen wollte.

Morgen abend geht es endlich auf zum College, Marinella und ich haben uns für einen Photografie und einen Zeichenkurs eingeschrieben! Ab morgen geht es also los! Ich bin gespannt und werde natürlich berichten!

Bis dahin verschneite Grüße aus New Canaan!!

Drücke euch!! <3 <3

Frozen

Samstag, 25.01.2014

Diese Woche war es mal wieder richtig kalt hier. Kälteste, was mein Handy angezeigt hat, war -18 Grad. Unglaublich!!

Am Dienstag war ja ein Schneesturm angesagt und ich war eigentlich mit Marinella verabredet. Doch Dank des Schneesturms war das nicht möglich...Unentschlossen Wenn die Autos nicht aus den Garagen gelassen werden, würde man sich in Deutschland dick und warm anziehen und zu Fuß losstapfen, aber hier?! Pustekuchen...oder Pusteschnee, es ist abends stockdunkel! Man sieht nichts. Keine Straßenlaternen und keine Bürgersteige, nur in der Innenstadt. Also ist unser Treffen in den Schnee gefallen. Echt schlimm hier in Amerika, ohne Auto ist man hier echt aufgeschmissen. Bec und Dave sagten mir aber, dass das nur typisch für New Canaan wäre, andere Städte haben Straßenlaternen. Na gut. Ich hatte so dann ein langes und schönes Skypegespräch mit Annika, über Studieren, unserer Traum-WG, unserem Partyleben und und und...

Mittwoch fing die Schule der Mäuse auf Grund des vielen Schnees erst 3 Stunden später an. Emery's Schule fiel so ganz aus, da sie ja eh nur 3 Stunden da ist. Donnerstag war alles wieder normal und auch Ballet haben die Mädels jetzt wieder. In meiner freien Zeit bin ich Donnerstag dann zur Post, um endlich mein Christmaspaket von Yvi und Chris abzuholen(Yummie Spekulatiuscreme (schon fast leer! ups!!), eine Handcreme und ein Gutschein für Ikea! Danke!! :*). Da ich keinen Parkplatz gefunden habe, musste ich etwas weiter wegparken und laufen, an sich kein Problem, wenn mir auf dem Weg bei -17 Grad nicht die Hände abgeforen wäre. Es war so schmerzhaft, als sie wieder auftauten!! Abends habe ich zusammen mit Marinella für meine Familie gekocht, Wiener Schnitzel, selbstgemachte Pommes mit Speck und Rosmarin und gedünstete Zucchini mit Paprika. Bec und Dave waren begeistert!! Fanden sie super lecker! :)

ja und dann war schon Freitag, Lena's und Mandy's Geburtstag! Meine Karten sind zum Glück alle rechtzeitig angekommen und ich habe mit beiden geskypt! Das war schön und tat total gut. Und natürlich mit Sekt angestoßen! und nochmal! :) Sogar mit Finni! :) Mandy hatte mir nämlich in meinem monatlichen Geschenk eine Piccolo Flasche eingepackt, so konnte ich mit beiden Geburtstagskindern anstoßen! :) Das tat gut, als wäre ich da gewesen! :*

Abends war ich dann mit Marinella und Emelie (die Schwedin) in einem italienischen Restaurant essen. Und ich habe heimlich die leckeren Brötchen mitgehen lassen, um mal zum Frühstück ungesüßtes Brot/Brötchen zu essen!! Das war lecker!! :) Nach dem Essen sind wir zur Christin gefahren und haben einen netten Billiard Abend genossen! :) Leider ohne Alkohol, da wir ja Auto fahren mussten und Christin auch keinen Alkohol in ihrem Haus trinken darf. Nun gut, wir hatten auch ohne Alkohol Spaß! da Mandys Party (bei mir um 22 Uhr) noch lief, habe ich nochmal mit ihr und ihren Partygästen geskypt und jetzt warte ich darauf, Lena auf ihrer Party anzuskypen. Chille aber noch im Jogger und Kapuzenpulli! :D Also noch schnell etwas schick machen und dann gehts auf zu Lena's Geburtstagsparty!! :) :*

Also bis gleich!! :* <3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

 

Lisa

Hallo meine Lieben, 

Ich bin ein Jahr als Au Pair in Amerika und berichte hier über all das, was ich in der Zeit so erlebe! Ich verschönere meine Berichte gerne mit Fotos, wenn ihr diese anklickt, wird auch ein Titel unterhalb des Bildes angezeigt, der sich oft auf den Text bezieht und manche Satze weiterführt oder Fragen beantwortet. Schaut mal rein! Ich freue mich über jegliche Kommentare! :)

 

Übersichtskarte

Archiv

Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013